Kompetenzbilanz-Verfahren

Kombi-Laufbahnberatung Kompetenzorientiert - Biografisch - Interkulturell

Die Kombi-Laufbahnberatung ist ein Angebot für Migranten, das bislang vor allem in Bayern verfügbar ist. Das Verfahren wird im Rahmen eines Einzel- oder Gruppencoachings durchlaufen. Es setzt an der Biografie des Nutzers an und dient dazu, fachlicheund überfachlicheKompetenzen sichtbar zu machen, um Ideen für den Werdegang zu entwickeln. Da Anwender aufgefordert sind, konkrete Beispiele für ihre Kompetenzen zu formulieren, bereitet es auch auf Vorstellungsgespräche vor. Anwender sollten Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachenhaben.

Wie ist der Zugang zur Kombi-Laufbahnberatung?

Interessierte wählen über die Webseite der Kombi-Laufbahnberatungeinen Coach aus, mit dem sie das Verfahren bearbeiten möchten. Achtung: Zurzeit sind die speziell ausgebildeten Coaches überwiegend in Bayern zu finden. Es ist aber geplant, das Netz von Beratern auszubauen.

Was kostet das Verfahren?

Die Kosten variieren je nach Anbieter.

Wie ist die Kombi-Laufbahnberatung aufgebaut? Wie ist sie zu bearbeiten?

Die Kombi-Laufbahnberatung besteht aus schriftlichen Unterlagen – rund 50 Arbeitsblätter – und dem begleitenden Coaching. Sie umfasst vier Schritte:

1. Biografische Arbeit: Der Nutzer startet mit einem Rückblick auf sein bisheriges Leben und notiert alle Tätigkeiten aus den Bereichen Beruf, Ausbildung, Freizeit, Hobby und Familie.

2. Tätigkeitsanalyse: Gemeinsam mit dem Coach nimmt der Nutzer die Tätigkeitsbereiche einzeln unter die Lupe und beschreibt im Detail, was und wie er etwas getan hat. Daraus lassen sich seine Kompetenzen ableiten.

3. Kompetenzen belegen: Nun beschreibt der Nutzer die Stärken und Kompetenzen, die er ermittelt hat, und belegt anhand von Beispielen, wann, wo und wie sie zum Einsatz kamen.

4. Ziele und nächste Schritte: Zum Schluss ist der Nutzer aufgefordert, die eigenen Ziele konkret zu formulieren, so dass sich ein genauer Plan für die Umsetzung entwickeln lässt.

Wie sieht das Ergebnis aus?

Nutzer erhalten ein Dokument, das ihre Kompetenzen zusammenfasst.

Wie lange dauert die Bearbeitung?

Laut Anbieter sollten Nutzer rund zehn Stunden einplanen, um die schriftlichen Unterlagen zu bearbeiten. Für das begleitende Coaching fallen zusätzlich zwischen sechs und acht Stunden an, verteilt auf mehrere Termine. Möglich ist aber auch ein Coaching an einem Tag.

Was können Nutzer über sich herausfinden? Welche Kompetenzen werden erfasst?

Das Verfahren setzt an der Biografie des Nutzers an. Von daher hängt es von seinen Erfahrungen, Qualifikationen und beruflichen wie außerberuflichen Tätigkeiten ab, welche Kompentenzen erfasst werden. Damit ist das Verfahren offen für alle Arten von Kompetenzen, also fachlichewie überfachliche Kompetenzen.

Wer ermittelt die Kompetenzen? Und wer schätzt ein, wie ausgeprägt sie sind?

Das macht der Nutzer selbst mithilfe der schriftlichen Unterlagen und unterstützt durch den Coach. Im Zuge des Einzel- oder Gruppencoachings kann außerdem eine Fremdeinschätzung eingeholt werden.

Was ergab der Test?

Unsere Gutachter schätzten die Qualität der Kombi-Laufbahnberatung als sehr hoch ein. Damit ist das Verfahren eines der zwei besten im Test – zumindest in der Theorie, denn Testpersonen haben das Verfahren nicht durchlaufen. Aufgrund begrenzter Ressourcen haben wir nur die Kompetenzbilanz-Verfahren von Testpersonen ausprobieren lassen, die eine breite Zielgruppe ansprechen. Ausgangspunkt für die Kombi-Laufbahnberatung ist die Biografie des Nutzers. Das ist gut, weil sich so alle Kompetenzen - fachlichewie überfachliche- erfassen und im Anschluss analysieren lassen. Im letzten Schritt sieht das Verfahren vor, konkrete Ziele zu formulieren und einen Plan für deren Umsetzung zu entwickeln. Da die Nutzer ihre Kompetenzen anhand von Beispielen aus Beruf und Leben illustrieren müssen, ist es über eine umfassende Analyse der eigenen Situation hinaus auch zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche geeignet. Außerdem positiv: Das begleitende Coaching ist obligatorisch. Im Verfahren ist die Möglichkeit einer freiwilligen Fremdeinschätzung angelegt.

Stand: Prüfzeitraum Dezember 2015 bis Mai 2016. Online-Veröffentlichung: Februar 2017.